Veganismus

Nervige Besuche beim Arzt, sind die schrecklichsten, vor allem, die Blutabnahme. Doch dank solchen Untersuchungen, können viele Krankheiten verhindert werden. Niemand ist sich dem Risiko bewusst, was alles bei einem erhöhten Wert passieren kann. Genauer gesagt, was dieser für Auswirkungen auf den Menschen haben kann.

Ein Herzinfarkt kann jeden treffen. Niemand weiß, wer als nächstes dran ist. In den Arterien, in denen sauerstoffreiches Blut transportiert wird, kann der Fluss durch sogenannte Ablagerungen aufgehalten werden. Das Blut hat somit keine Chance, weiterzufließen. Wenn sich die Arterie vollständig verschließt und der Blutkreislauf regulär nicht weiterlaufen kann, kommt es zum Herzinfarkt.

Die Änderung des eigenen Lebensstils kann nicht nur das Risiko der Erkrankung senken, sondern diesen sogar verhindern. Cardwell B. Essenstyn, ein US-amerikanischer Arzt, sieht den Grund der Erkrankung im fett- und fleischreichen Ernährungsstil. Die tierischen Produkte, welche Menschen derzeit an Massen konsumieren, würden den Menschen die Arterien verstopfen und bis zum Herzinfarkt führen. In seinem Buch „Essen gegen Herzinfarkt“ erläutert er am Beispiel eines Patienten seine Beobachtung und die Umsetzung seines Ernährungskonzepts. 

Joe Crowe, ein ehemaliger Patient Essenstyns, erzählt, dass er von keinem Arzt eine positive Rückmeldung für ein langjähriges Leben bekommen hatte. Dr. Cardwell B. Esselstyn, welcher andere Ansätze verfolgt,  veränderte alles, denn durch ihn hatte er nicht nur sein Gewicht auf ein gesundes Maß reduzieren können, sondern auch seine Blutwerte in den normalen Bereich bringen können. Er sollte laut seinem Arzt auf eine rein pflanzliche Ernährung und einen sportlichen Lebensstil umsteigen. Die Kontrolle, seiner Werte, verlief positiv, da dem Arzt zufolge kein Risiko mehr vorlag. Somit stellt sich heraus, auch wenn die Werte sagen, man habe ein Infarktrisiko, besteht auch ohne Medikamente, auf natürlicher Basis, die Möglichkeit, dem Tod zu entkommen und eine bessere Lebensqualität zu erhalten.

Anhand dieses Beispiels verdeutlicht Esselstyn, dass eine Ernährungsumstellung auf rein pflanzliche Kost auch bei Vorerkrankung sehr hilfreich sein kann und auch vor weiteren Krankheiten schützt. Vor allem für das Herz-Kreislaufsystem ist pflanzliche Kost wichtig.

Personen, die am Tag mehr als 50g Fleisch verzehren, weisen ein erhöhtes Schlaganfallrisiko auf. Außerdem, vertritt Bettina Eick die Sichtweise, dass insbesondere verarbeitetes Fleisch für den Körper gefährlich ist.

Eine kanadische Studie „Canadian Journal of Cardiology“ zeigte außerdem, im Jahr 2014, dass der Verzehr von viel Fisch das Risiko, Herzerkrankungen zu erleiden, erhöhen kann.

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich diesen Verlauf des Patienten bestätigen, denn seit stolzen drei Jahren verfolge ich selbst einen veganen Lebensstil. Am Anfang hatte ich ein sehr großes Verlangen nach bestimmten Produkten, die ich weglassen musste. Als ich jedoch alternativen für sämtliche Lebensmittel gefunden hatte, fiel es mir leichter und es fing auch an spaß zu machen. Die Recherchen bereicherten mich mit Wissen, wovon nicht nur ich, sondern auch meine Familie, bis heute, profitiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.