Kurzsichtigkeit durch Handynutzung

Augenärzte warnen, dass die starke Nutzung von beispielsweise Handys zu Kurzsichtigkeit führt. Kurzsichtige haben Probleme mit dem Erkennen von entfernten Gegenständen. Das liegt daran, dass entweder ihr Augapfel im Verhältnis zu lang ist oder die Brechkraft des Auges zu groß. Doch wie führt das simple Benutzen des Handys zu Kurzsichtigkeit?

Bei der Nutzung des Handy werden die Augen besonders angestrengt, da sie sich auf ein Objekt, welches sich in kurzer Entfernung befindet, fokussieren müssen. Dieses Fokussieren bedeutet eine Anstrengung für die Augen, sodass, um diese  auszugleichen, das Auge zu wachsen beginnt. Denn ein längeres Auge hat es leichter, sich auf nähere Objekte zu konzentrieren. Doch ein längeres Auge führt auch wie oben beschrieben zu Kurzsichtigkeit. Dieses Phänomen ist jedoch nicht auf Handys begrenzt. Jede Aktivität, welche das Fokussieren auf nahe Objekte erfordert, kann zu Kurzsichtigkeit führen, wenn sie exzessiv durchgeführt wird. Jedoch sind Smartphones besonders problematisch, da sie eine so große Rolle in unserem Alltag spielen. Außerdem lenken Smartphones effektiv davon ab, auch mal nach draußen zu gehen und das Tageslicht zu genießen. Dies verstärkt den Effekt weiter, denn Tageslicht wirkt Augenwachstum entgegen und könnte folglich Kurzsichtigkeit hemmen oder ganz verhindern.

Allgemein kann man sagen, dass man weniger Zeit vor zum Beispiel dem Handy verbringen sollte und bei längerer Nutzung regelmäßig Pausen einlegt, um den Augen Zeit zum Erholen zu geben.

One Reply to “Kurzsichtigkeit durch Handynutzung”

  1. Das Risiko fur Kurzsichtigkeit reduziert sich vor allem aber durch langere Aufenthalte im Freien, weil Tageslicht das weitere Wachstum des Augapfels hemmt. Nach Untersuchungen von taiwanesischen Forschern halbiert sich das Risiko fur Kurzsichtigkeit, wenn Kinder mindestens 80 Minuten taglich bei vollem Tageslicht drau?en verbringen. In Zimmern betragt die Lichtstarke im Durchschnitt 300 bis 500 Lux, im Freien dagegen an einem hellen Sommertag rund 100.000 Lux. Auch Untersuchungen aus Skandinavien zeigen, dass die Kurzsichtigkeit in der dunklen Jahreszeit zunimmt, wahrend sie in der hellen Jahreszeit stagniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.