Eine besondere App

Wusstet ihr, dass es in Island eine App namens „ÍslendingaApp“ gibt? Das mag an sich vielleicht erstmal nicht sonderlich „besonders“ klingen, doch gerade der Verwendungszweck ist ziemlich außergewöhnlich.


Der ursprüngliche Gedanke hinter der App war, den Isländern vom Handy aus einen Zugriff auf das sogenannte „Isländerbuch“ („ÍslendingaBók“) zu ermöglichen. Das „ÍslendingaBók“ ist eine umfassende Datenbank, welche die genealogischen Informationen (also z.B. die Familienstammbäume) von allen Isländern enthält.
Doch die App wird nicht nur von den Isländern verwendet, die ihre Herkunft näher kennenlernen wollen.
Gerade im Bereich „Dating“ ist die „ÍslendingaApp“ ein nützliches Mittel, um zu nahe Verwandtschaftsverhältnisse zu vermeiden, da die App vor zu nahen genetischen Verbindungen diskret warnt. Das ist für die Isländer nicht gerade unwichtig, weil auf Island nur ungefähr 380.000 Menschen leben, von denen die meisten noch dazu Abkömmlinge der gleichen wenigen Siedlerfamilien sind.