Der Vennbahnweg

Der Vennbahnweg führt von Aachen in Deutschland bis Troisvierges in Luxemburg. Eigentlich ist es ein ganzer normaler Weg, aber er ist dennoch etwas Besonders. Dieser Friday-Fact wird diese Besonderheit lüften.
Um zu verstehen, warum es zu dieser Besonderheit gekommen ist, muss man auf die Geschichte kurz eingehen. Die Vennbahn wurde vor dem Ersten Weltkrieg erbaut, um die wichtigsten Industrieorte im Rheingebiet mit einer Bahnlinie zu verbinden, die bis nach Luxemburg führte. Nach dem Ersten Weltkrieg musste Deutschland Gebiete an Belgien abtreten, was dazu führte, dass ein Teil der Strecke unter belgischer Verwaltung und ein Teil unter deutscher Verwaltung stand. Belgien forderte aber die komplette Vennbahn für sich und konnte sich damit durchsetzen. Seitdem gehört die Vennbahn zum belgischen Staatsgebiet, obwohl ein großer Teil der Strecke geographisch in Deutschland liegt.
Interessant ist: Wenn man sich auf dem Fahrradweg verletzt, ist der belgische Rettungsdienst zuständig, keine 3 Meter weiter, am Rand des Fahrradweges ist der deutsche Rettungsdienst zuständig.

Symbolbild – Das Bild stellt nicht den Vennbahnweg dar

Foto: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.