Schaust du noch oder liest du schon?

Netflix, Disney Channel und Amazon Prime –  immer mehr Menschen greifen auf die Streamingdienste zurück, anstatt sich in ein spannendes Buch zu vertiefen. Doch was entgeht ihnen dabei? 

Das Lesen eines Buches kann sehr positive Auswirkungen auf unsere Psyche haben. Warum? 

Lesen reduziert Stress! Bücher können uns in ihre vielfältige Welt der Fantasie entführen und uns dabei helfen, zur Ruhe zu kommen. Egal, ob Fantasy-Buch oder Roman, jedes Buch besitzt seine eigene Art, welche dafür sorgt, dass wir in die Geschichte eintauchen können. Wer wollte nicht schon einmal in einer magischen Welt leben und die Gabe des Feuers beherrschen?  

Abgesehen von der mentalen Entspannung kann man mit Büchern auch Struktur in den Tag bringen. Durch regelmäßiges Lesen am Abend entwickelt sich eine Routine, während der sich dein Körper auf das Schlafen einstellen kann.  

Beim Lesen werden wir außerdem oft mit für uns unbekannten Wörtern konfrontiert. Dadurch kommt es zu einer Erweiterung des Wortschatzes. Man lernt also nebenbei. Zusätzlich nimmt das Lesen Einfluss auf unseren individuellen Schreibstill. Der Autor färbt unbewusst auf seine Leser ab. 

Kann das Lesen auch Auswirkungen auf unsere sozialen Kompetenzen haben? Die Antwort ist ja! Lesen hilft, uns in andere Menschen hineinversetzen zu können und sogar unser Empathievermögen zu erweitern. Wenn unser Lieblingscharakter kurz davor steht ein Geheimnis aufzudecken fiebern wir mit, wird er von anderen ungerecht behandelt werden wir sauer und findet er auf der letzten Seite des Buches doch noch sein Happy End macht es uns glücklich. Das hilft uns mit Gefühlen im realen Leben umgehen zu können.

Durch das Eintauchen in die Welt der Fantasie wird auch unsere Vorstellungskraft geschult und unsere Kreativität kann sich stärker entfalten. In Büchern leben Fabelwesen, Menschen besiegen böse Kräfte und es werden ganz neue Welten erfunden. 

Lust auf ein Buch bekommen? Hier noch ein paar Empfehlungen für euch: 

„Throne of Glass“ von Sarah J. Maas  

Fsk: 16 Jahre  

In Throne of Glass ruft ein grausamer König zu einem Wettkampf auf, um seinen neuen Champion zu finden. Auch Celaena Sardothien, eine Assasinen aus Adarlan, nimmt an diesem Turnier teil, doch niemand ahnt etwas von ihren Geheimnissen…  

„Ein Reich der sieben Höfe“ von Sarah J Maas  

Fsk: 16 Jahre 

Feyre Archeron versorgt ihre zwei Schwestern und ihren Vater, nachdem dieser seine Arbeit verloren hat, allein. Während einer Jagd im Wald tötet sie einen Wolf, der sich jedoch als gefährliches, magisches Wesen entpuppt. Seine Freunde entführen Feyre daraufhin in ihr Land und sie wird vor viele Herausforderungen gestellt…  

„Silber, ein Buch der Träume“ von Kerstin Gier  

Fsk: 12 Jahre 

Stell dir vor, du kannst im Schlaf andere in ihren Träumen besuchen. Du musst nur durch diese eine Tür gehen, die in jedem deiner Träume vorhanden ist. Liv hat sie gefunden und muss sich nun einem dunklen Ritual stellen. 

Schreibt mir doch gern mal eure Buchempfehlungen in die Kommentare 😉 

Text und Beitragsbild: Emely-Lina Sch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.