Buchkritik mal ganz anders

Englische Bücher zu lesen ist bereits fester Bestandteil meines Lebens. Deshalb war ich umso begeisterter, als es hieß, wir sollen in Englisch einen book review, also eine Buchkritik, über einen Roman unserer Wahl schreiben. Um möglichst kreative Ergebnisse zu erhalten, richtete Frau Bittner uns einen Account bei Book Creator ein. Dort kann man sein eigenes digitales Buch am Computer erstellen und mit Bild- und sogar Tonmaterial ganz individuell gestalten.

Ich schrieb über den Fantasy-Roman „A Court of Thorns and Roses“ von Sarah J. Maas und das Ergebnis könnt ihr euch hier ansehen.

Text: Fenja Haase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.