Was Spotify mit der US-Wahl zu tun hat

Nach der US-Wahl 2016 wurde ein Skandal laut. Ein Unternehmen namens Cambridge Analytica soll Donald Trump durch Datenanalyse maßgeblich zum Sieg bei der Wahl verholfen haben. Dabei kamen viele Frage auf. Können durch Datenanalyse wirklich Wahlen beeinflusst werden? Ist unsere Demokratie dadurch in Gefahr? Und wie funktioniert das Ganze eigentlich?

Bei der Suche nach Antworten werden dramatische Zustände deutlich. Unsere Hörgewohnheiten auf Spotify zeigen großen Unternehmen in Echtzeit unsere Stimmung. Smarte Glühbirnen verraten unseren Tagesablauf und unsere Persönlichkeit kann ganz einfach anhand von wenigen Facebook Likes bestimmt werden.

Das ganze Ausmaß der Datenanalyse habe ich auf einer separaten Website dargestellt. Dort erfährst du, wo noch überall Daten gesammelt werden, wie die Datenanalyse funktioniert und ob unsere Demokratie wirklich in Gefahr ist. Klick doch mal drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.