Wie lernt unser Gehirn am Besten?

Unser Gehirn hat die Kapazität, enorm viele Informationen zu speichern. Doch wie nutzen wir diese am effektivsten für unseren Lernprozess? 

Spaced Repetition: Du solltest eher kurze Zeit lernen, aber dafür oft. Neurowissenschaftler stellten fest, dass unsere Synapsen – die Verbindungen zwischen Nerven- und Sinneszellen – am stärksten wachsen, wenn wir schlafen. Regelmäßiges Lernen und erholsamer Schlaf sind das Erfolgsrezept. Somit machst du mithilfe von 15min Lernen pro Tag größere Fortschritte, als den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen. 

Find your own style: Du solltest dir vor dem Lernen eine Methode heraussuchen, welche dich besonders anspricht. Jeder Mensch lernt nämlich unterschiedlich am besten. Die einen lernen gern mit Freunden und andere schnappen sich ihre Karteikarten und ziehen sich an einen ruhigen Ort zurück. Du solltest deinen Lernstil also individuell auf dich abstimmen, sodass du dich wohl fühlst dabei.  

Focus: Wir alle neigen dazu, lieber etwas Entspannendes zu tun, als zum Beispiel für Mathe zu lernen, weshalb wir Ablenkungen besonders vermeiden sollten. Du kannst beim Lernen zum Beispiel dein Handy ausschalten. Schaff alle möglichen Ablenkungsfaktoren beiseite und konzentriere dich ausschließlich auf die Schule. 

Diese hilfreichen Tipps sind nur der erste Teil einer ganzen Reihe! Gespannt, wie es weiter geht? Dann bleib am Blog, denn es warten wöchentlich weitere spannende Tipps auf dich 😉

Text: Emely-Lina Sch.; Beitragsbild: unsplash; Bilder: unsplash 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.